Liebe Neuköllnerin, lieber Neuköllner,

herzlich willkommen auf meiner Webseite!

Ich bedanke mich für Ihr Interesse an meiner Arbeit als direkt gewählter Abgeordneter für Neukölln. Im Deutschen Bundestag vertrete ich den Bezirk Neukölln mit starker Stimme. Hier können Sie sich darüber informieren, welche Ziele und Vorstellungen ich für Neukölln habe, und mich persönlich kennenlernen.

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf, wenn Sie Anregungen und Fragen haben oder mir Ihre Meinung zu einem Thema mitteilen möchten - ich freue ich mich auf Ihren Beitrag!

Mit besten Grüßen

Ihr Fritz Felgentreu

Rede zum Gesetz zur Neuregelung der Unterhaltssicherung sowie zur Änderung soldatenrechtlicher Vorschriften

© Deutscher Bundestag/Marc-Steffen Unger

Am 21. Mai 2015 wurde das Gesetz zur Neuregelung der Unterhaltssicherung sowie zur Änderung soldatenrechtlicher Regelungen im Deutschen Bundestag verabschiedet. Meine Rede dazu habe ich zu Protokoll gegeben:

“Herr Präsident, meine Damen und Herren,

das Unterhaltssicherungsgesetz, das wir heute beschließen, regelt umfassend und neu die Versorgung von Reservedienstleistenden und von Freiwillig Wehrdienstleistenden der Bundeswehr, sowie von deren Angehörigen. Weiterlesen

Neue Spiele für den Kinderclub Rollberg

Mit großer Freude bin ich dem Aufruf der Initiative „Der Wert des Spielens“ gefolgt und habe zusammen mit dem Neuköllner Abgeordneten für die Hermannstraße Erol Özkaraca dem Kinderclub Rollberg des Arabischen Kulturinstituts (Aki e.V.) ein buntes Paket mit Spielzeugen für ihre tägliche Arbeit geschenkt. Denn spielen ist wertvoll – für Kinder, Familien und die Gesellschaft. Der Kinderclub leistet durch seine Hausaufgaben- und Freizeitbetreuung eine enorm wichtige Arbeit für den Rollbergkiez, weshalb es Zeit war einfach mal Danke für den unermüdlichen Einsatz der Beteiligten zu sagen!

Geschichten aus der Murkelei im Hans-Fallada Leseclub

Die Hans-Fallada-Grundschule in der Harzer Straße ist Mitglied der Stiftung Lesen und betreibt zusammen mit dem Bürgernetzwerk Bildung des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller einen Leseclub. Ich konnte mir einen Eindruck darüber machen, welch tolle Arbeit im Leseclub zur Förderung des Leseinteresses und der Lesekompetenzen geleistet wird und habe den Kindern “Geschichten aus der Murkelei” von Hans Fallada vorgelesen. Schön zu sehen, wie Feuer und Flamme die Kinder bereits jetzt für die Bücherwelt sind. Weiterlesen

08. Mai – Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus

Am 8. Mai 2015 jährte sich zum 70. Mal der Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus. Richard von Weizsäcker, der frühere Bundespräsident, hat mit seiner Rede 1985 eine wichtige Debatte zu diesem Thema geprägt und damit viel für unser heutiges Selbstverständnis als Deutsche getan. Wir heute haben die Verantwortung uns zu erinnern, miteinander und nicht gegeneinander zu leben, so wie er es ausgedrückt hat. Weiterlesen

Traditionelles 27. Rudower Hähnewettkrähen

Am Samstag war ich wieder einmal auf dem Rudower Hähnewettkrähen der Kleintierzüchtergruppe D 34. Organisiert vom Vorstandsvorsitzenden Eduard “Eddy” Rasmussen und traditionell eröffnet von Alt-Bezirksbürgermeister Prof. Bodo Manegold. Das Wettkrähen ist immer eine launige Veranstaltung – am Samstag bei bestem Wetter mit vielen aktiven Rudowerinnen und Rudowern!
Weiterlesen

Rede zur Neuregelung der Unterhaltssicherung sowie zur Änderung soldatenrechtlicher Regelungen

Am 23.04Rede-ISAF-13022014-5.2015 wurde der erste Gesetzentwurf zur Neuregelung der Unterhaltssicherung sowie zur Änderung soldatenrechtlicher Regelungen im Deutschen Bundestag debattiert. Meine Rede dazu wurde zu Protokoll gegeben und kann hier nachgelesen werden:

“Herr Präsident, meine Damen und Herren,

mit dem vorliegenden Entwurf zur Novelle des Unterhaltssicherungsgesetzes setzt die Koalition ihr Vorhaben um, auch auf der Ebene der Versorgung von Reservistinnen und Reservisten und von Freiwillig Wehrdienstleistenden die notwendigen Konsequenzen aus dem Umbau der Bundeswehr in eine moderne und attraktive Freiwilligenarmee zu ziehen. Das Unterhaltssicherungsgesetz ist zuletzt 1980 grundlegend überarbeitet worden. Den Anforderungen, die die nicht als Berufs- oder Zeitsoldaten in der Bundeswehr dienenden Menschen stellen, kann dieses Gesetz nicht mehr angemessen gerecht werden. Deshalb begrüßt die SPD Fraktion, dass die Bundesregierung nunmehr tätig geworden ist, um die Versorgung der Dienstleistenden auf eine zeitgemäße Grundlage zu stellen. Weiterlesen