Liebe Neuköllnerin, lieber Neuköllner,

herzlich willkommen auf meiner Webseite!

Ich bedanke mich für Ihr Interesse an meiner Arbeit als direkt gewählter Abgeordneter für Neukölln. Im Deutschen Bundestag vertrete ich den Bezirk Neukölln mit starker Stimme. Hier können Sie sich darüber informieren, welche Ziele und Vorstellungen ich für Neukölln habe, und mich persönlich kennenlernen.

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf, wenn Sie Anregungen und Fragen haben oder mir Ihre Meinung zu einem Thema mitteilen möchten - ich freue ich mich auf Ihren Beitrag!

Mit besten Grüßen

Ihr Fritz Felgentreu

Praxistag im Ricam-Hospiz

DSC_0256

Ein Stern für jeden gestorbenen Patienten.

Bei meinem diesjährigen Praxistag habe ich gestern eine Acht-Stunden-Schicht im Ricam-Hospiz in der Delbrückstraße mitgearbeitet. Das Ricam-Hospiz betreut Schwerstkranke mit kurzer Lebenserwartung. Gerade in diesem Jahr war es mir wichtig, auf diesem Gebiet Praxiserfahrungen zu machen: zum einen, weil ich die verdienstvolle Arbeit des Hospizes seit langem kenne und gerne unterstützen möchte, zum anderen, weil ich die Erfahrungen, die ich bei meinem Praxistag im Pflegeheim Haus Britz vor zwei Jahren gemacht habe, vertiefen und erweitern wollte, und schließlich, weil das Thema Tod und Sterben den Bundestag in diesem Jahr mit der neuen überfraktionellen Gesetzgebung über die Suizidhilfe intensiv beschäftigt.
Weiterlesen

Talentcampus „Ich bin ich! Und wie sind wir?“

Gemeinsam mit Bildungsstadtrat Jan-Christopher Rämer habe ich gestern den Talentcampus „Ich bin ich! Und wie sind wir?“ im Young Arts Neukölln besucht. Die kreative Forschungsreise hat beeindruckende Talente bei den 10- bis 18-Jährigen geweckt.
Zu den Kooperationspartnern des Projekts gehört die Bürgerstiftung Neukölln sowie die Volkshochschule Neukölln. Gefördert wird es durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Weiterlesen

„Gut leben in Deutschland – was uns wichtig ist“

BMUB/Harald Franzen

BMUB/Harald Franzen

Bundesministerin Barbara Hendricks lädt zum Bürgerdialog nach Neukölln ein!
Veranstaltungsinformation

Montag, 7. September 2015, von 15.30 bis 17.30 Uhr,
im Kleingartenverein Am Buschkrug,
Buschkrugallee 175, 12359 Berlin

„Liebe Bürgerinnen und Bürger,

was ist Ihnen persönlich wichtig im Leben? Was macht Ihrer Meinung nach Lebensqualität in Deutschland aus? Das will die Bundesregierung von den Bürgerinnen und Bürgern wissen und hat deshalb die Dialogreihe „Gut leben in Deutschland – was uns wichtig ist“ ins Leben gerufen.

Ich will mit Ihnen über das Thema Lebensqualität diskutieren: Wie können wir eine nachhaltige Umweltpolitik so gestalten, dass sie die Lebensqualität der Menschen verbessert? Wie schützen wir Umwelt und Gesundheit für heutige und kommende Generationen? Wie gestalten wir das Zusammenleben in Stadt und Land? Was ist für Sie Lebensqualität.

Das sind einige der Fragen, auf die ich mit Ihnen am 7. September Antworten suchen will. Ich bin gespannt auf Ihre Anregungen, Wünsche und Forderungen zur Lebensqualität in Deutschland. Diskutieren Sie mit! Ich freue mich auf Ihre Teilnahme.

Ihre Barbara Hendricks“gut-leben

Programm
14.30 Uhr Einlass und Akkreditierung
15.30 Uhr Start Dialog
17.30 Uhr Ausklang

Anmeldung
Bitte melden Sie sich bis 3. September 2015 über die folgende Internetseite an:
www.bmub-registrierung.de/gut-leben

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Der Eintritt ist kostenlos.

Ein Jahr leben, lernen und arbeiten in den USA 2016/17

Quelle: http://www.bilder-kostenlos-lizenzfrei.de/

Quelle: http://www.bilder-kostenlos-lizenzfrei.de/

Ich lade Jugendliche aus Neukölln sehr herzlich ein, sich um ein Stipendium des Parlamentarischen Patenschafts-Programms zu bewerben!

Für das Programmjahr 2016/2017 vergibt der Deutsche Bundestag im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) wieder Stipendien für ein Austauschjahr in den USA. Noch bis zum 11. September können sich Schülerinnen, Schüler sowie junge Berufstätige dafür bewerben. Die Jugendlichen müssen zum Zeitpunkt der Ausreise (Stichtag: 31. Juli 2016) mindestens 15 und dürfen höchstens 17 Jahre alt sein. Bei jungen Berufstätigen gilt die Altersgrenze bis 24 Jahren.

Ich selbst habe als 16jähriger Schüler ein Jahr in den USA verbracht und konnte erleben, wie sehr so ein Auslandsaufenthalt den eigenen Horizont erweitert und das weitere Leben prägt. Deshalb würde ich mich sehr freuen, auch im kommenden Jahr wieder eine Stipendiatin oder einen Stipendiaten als Pate begleiten zu dürfen.
Weiterlesen

Betreuungsgeldmittel müssen Familien zugutekommen!

betreuungsgeld-scheitert-data

Pressemitteilung

Fritz Felgentreu fordert: Betreuungsgeldmittel müssen Familien zugutekommen!

Zum heutigen Urteil des Bundesverfassungsgerichts, mit dem das Betreuungsgeldgesetz als verfassungswidrig erklärt wurde, stellt der Neuköllner Bundestagsabgeordnete (SPD) Dr. Fritz Felgentreu fest:
„Durch das Urteil des Bundesverfassungsgerichts werden Mittel von knapp 1 Milliarde Euro im Bundeshaushalt frei. Dieses Geld muss weiterhin Familien zugutekommen. Am effektivsten wird das Geld in bessere Bildung und Betreuung investiert. Denn Kinder und Familie fördern wir am besten durch erstklassige Kitas und Schulen.“ Weiterlesen

Vorzeigeprojekt – Integration durch Fußball bei buntkicktgut

DSC00325Kennen Sie bereits das Neuköllner Projekt buntkicktgut? Falls nicht möchte ich es Ihnen gerne vorstellen: buntkicktgut ist seit 2013 in Neukölln etabliert und trägt in beeindruckendem Maße durch ihre Fußballliga und Turniere zur interkulturellen Begegnung und Integration der Kinder und Jugendlichen aus den Neuköllner Kiezen bei. Es ist in seiner Form ein europaweit einzigartiges Projekt des organisierten Straßenfußballs, das ich gerne unterstütze!

Ich hatte ein tolles Gespräch mit der Projektleiterin Frau Kandzia und den beiden Jugendlichen Achmed Emghames (19) und Jonas Othmann (17), die von Beginn an das Projekts als engagierte Street Football Worker unterstützen. Buntkicktgut sucht übrigens dringend einen eigenen Raum in Neukölln, um eine Organisations- und Anlaufstelle zu haben. Falls diesbezüglich jemand eine Idee hat, können Sie sich gerne an Frau Kandzia (j.kandzia@buntkicktgut.de) wenden.

Natürlich werden auch immer fußballinteressierte Teams mit mindestens sechs Personen gesucht, die Lust haben in eine der drei Ligen (U13,U17 und Ü17) mitzumachen. Das Fairplay hat bei buntkicktgut übrigens den höchsten Stellenwert!