Besichtigung der Altpapiersortieranlage an der Lahnstraße

IMG_6200

Heute Nachmittag habe ich mit dem Wahlkreisabgeordneten Joschka Langenbrinck die neue Altpapiersortieranlage der Wertstoffunion Berlin an der Lahnstraße besichtigt. Die Wertstoffunion Berlin ist eine Kooperation der Berlin Recycling – einer 100%igen Tochter der BSR – und dem Familienunternehmen REMONDIS – einem der größten Recycling- und Entsorgungsunternehmen Deutschlands. In der Neuköllner Anlage können jährlich 120.000 Tonnen Altpapier getrennt werden – das entspricht circa 2/3 des jährlich anfallenden Berliner Papiermüll.

Die Anlage beschäftigt 16 Mitarbeiter, 8 Millionen Euro wurden in meinem Wahlkreis investiert. Das hier recycelte Papier entspricht dabei in etwa 75.000 Tonnen CO2 oder einer Holzmenge so groß wie der Grunewald, das ist ein gewaltiges Einsparpotential. Besonders interessant war die Werksführung durch den Betriebsleiter Peter Lohr. Ausdrücklich gelobt wurde die Unterstützung und Zusammenarbeit mit dem Neuköllner Bezirksamt. Eine gute Botschaft für den Industriestandort Neukölln, dass sich auch große Unternehmen weiterhin hier ansiedeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.