Unterwegs in Rixdorf

P1020230Heute war ich zusammen mit der Wahlkreisabgeordneten Kirsten Flesch und vielen SPD-Mitgliedern der Abteilung Rixdorf auf Tour durch die Nord-Neuköllner Kreativwirtschaft, die Kirsten Flesch für ihren Stadtteiltag organisiert hat. Ein beeindruckender Tag, bei dem ich viele engagierte Neuköllnerinnen und Neuköllner kennen lernen durfte, die mit Herz und Seele in Neukölln wohnen und arbeiten.

Die erste Station war der Hüttenpalast in der Hobrechtstraße 66 (ein Hotel, das Fritz-Cola ausschenkt…), dann kam ein einhundertjähriges mittelständisches Familienunternehmen (die großartige Schilderfabrik in der Schinkestraße) und zum Schluss die Mode- und Schmuckdesignerinnen von J.R. Sewing (die mit den Big-Buschkowsky-Plakaten). Das bunte Panorama ist beispielhaft für eine Entwicklung, die Nord-Neukölln dringend braucht. Nur Kreativität und Produktivität bringt Fortschritt für alle und eine gute soziale Mischung im Kiez. Gegen Miet-Spekulation hilft dabei z.B. das SPD-Wahlprogramm!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.