Unterwegs mit Sigmar Gabriel bei der KUBUS gGmbH

2013-08-06 09.55.31Zusammen mit Sigmar Gabriel, dem Parteivorsitzenden der SPD, habe ich mich heute über die Arbeit des sozialen Unternehmens KUBUS gGmbH informiert. Wir haben eine Auswahl verschiedener Projekte, wie zum Beispiel das entstehende Stadtteilzentrum „Die NEUE Teupe“ besichtigt und uns im Anschluss den Fragen einer sinnvollen und die Realität zur Kenntnis nehmenden Arbeitsförderpolitik gestellt.

Als Beschäftigungs- und Bildungsträger initiiert KUBUS derzeit mit 1000 geförderten Beschäftigten berlinweit eine Vielzahl von Projekten, deren Inhalte auf die Verbesserung der kulturellen und sozialen Infrastruktur in den Bezirken gerichtet sind. Außerdem bietet die KUBUS gGmbH Einrichtungen der Kinder- und Jugendbetreuung handwerkliche, kulturelle und kreativ-gestalterische Unterstützungen an.

Um die verschiedenen Projekte realisieren zu können, integriert KUBUS erwerbsfähige LeistungsbezieherInnen, die teilweise seit bis zu zehn Jahren keine Arbeit mehr haben, in ihre Projekte und bietet so Angebote und Möglichkeiten, um den Anschluss an den Arbeitsmarkt für die Betroffenen wieder herzustellen und ihnen den Weg zu einem selbstbestimmten (Berufs)Leben zu ebnen.

Die SPD setzt sich dafür ein, dass die Mittel, nach Kürzung durch die Bundesarbeitsministerin der CDU Frau von der Leyen, für die aktive Arbeitsmarktmarktförderung wieder erhöht werden. Auch die Menschen müssen unterstützt werden und Angebote erhalten, die es nicht aus eigener Kraft in den 1. Arbeitsmarkt schaffen. Denn ein geregelter Tagesablauf und soziale Kontakte im Berufsumfeld sind unerlässlich für ein geordnetes Leben und geistige Gesundheit.