Patenschaftsprojekt „Neuköllner Talente“

IMG_5768Am Donnerstagmorgen habe ich nach unserer Frühverteilung auf dem Hermannplatz das Patenschaftsprojekt „Neuköllner Talente“ der Bürgerstiftung Neukölln besucht. Als Gründungsstifter hat es mich ganz persönlich gefreut, ein erfolgreiches Projekt der Bürgerstiftung einmal näher kennenzulernen. „Neuköllner Talente“ vermittelt TalentpatInnen an Kinder im Grundschulalter und hat seit 2009 schon 170 Patenschaften realisiert, womit es das zweitgrößte Berlins ist.

„Neuköllner Talente“ wurde erst vor kurzem für den Deutschen Engagementpreis nominiert und ist Preisträger beim Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“. Das Projekt ist so erfolgreich, dass es schon eine Warteliste gibt – das Nadelöhr liegt dabei natürlich auf Seite der PatInnen. Diese haben allerdings hohe Einstiegshürden um die Qualität und eine anhaltend geringe Misserfolgsquote zu gewährleisten.

Das Projekt stellt somit einen Baustein im Neuköllner Angebot für die optimale Förderung von Kindern dar. Zudem bietet es den PatInnen, oftmals Zugezogene und Studierende in Neukölln, die Möglichkeit Kontakt mit den multiethnischen Lebensrealitäten im Bezirk aufzubauen. Gerade die soziale Durchmischung macht unseren Bezirk so interessant und durch ein Projekt wie dieses, welches wie wenig andere neue mit alteingesessenen Neuköllnern verbindet, kann eine gemeinsame Identität geschaffen und an einem Neukölln mit Zukunft für die Kinder und Jugendlichen gearbeitet werden.

„Neuköllner Talente“ arbeitet derzeit rein spendenfinanziert und freut sich über jede Unterstützung, sei es als Pate/in oder als Spender/in!

Vielen Dank an Frau Wagle und Herrn Eroglu für die Zeit und das gute Gespräch!