KinderKünsteZentrum und Kiezfest Schillerpromenade

IMG_6037Nach dem Besuch im Familienzentrum Debora ging es für mich im KinderKünsteZentrum weiter mit frühkindlicher Bildung. Das KinderKünsteZentrum befindet sich in den alten Räumen des Heimatmuseums und hat dort eine Oase für die Neugier und Experimentierfreude von Kindern geschaffen. Im Zentrum können Kinder aus Kitas und Kinder in der Schuleingangsphase diverse Kunstprojekte realisieren und sich mal so richtig austoben.

Das KinderKünsteZentrum in der Ganghoferstr. kooperiert dazu unter dem Motto „Kunst trifft Kita!“ mit diversen Kitas und Schulen, die einige Tage der Woche im Zentrum verbringen und gemeinsam Kunst produzieren, die ab 25. September in einer Ausstellung zu sehen sein wird.
Das Projekt ist in dieser Form einzigartig in Deutschland und besonders unterstützenswert, da die Kinder mit Unbekanntem in Kontakt kommen und ihren Horizont erweitern können. Ich hoffe sehr, dass es in den Verhandlungen zur Haushaltsplanung des Abgeordnetenhauses Berücksichtigung und Unterstützung findet.

Im Anschluss ging es einmal die Werbellinstraße runter auf das Kiezfest an der Schillerpromenade, das unter anderem vom dortigen Quartiersmanagement organisiert und launig von Heinz Buschkowsky eröffnet wurde. Das Kiezfest bezeugt das bürgerschaftlichen Engagement in dem Kiez mit den am schnellsten steigenden Mieten in Berlin. Dieses kommerzfreie Bürgerfest ist ein beredtes Argument für die Mietbremse im SPD-Wahlprogramm: Ein so toller Kiez darf kein Spekulationsobjekt werden!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.