Fraktion vor Ort: Elterngeld Plus – Deutschland auf dem Weg zur Familienarbeitszeit

FvODie Bundestagsabgeordneten Dr. Fritz Felgentreu und Sönke Rix laden ein zur Diskussionsveranstaltung am 12. November 2014 um 19:00 Uhr

Mehr Wahlfreiheit für Eltern, die Beruf und Familie unter einen Hut bringen wollen: Dies soll mit der Einführung des Elterngelds Plus ab 2015 möglich sein. Doch welche Regelungen sieht der Gesetzentwurf eigentlich vor? Und wie wird er den Arbeits- und Familienalltag von Müttern und Vätern verändern? Der Neuköllner Bundestagsabgeordnete Dr. Fritz Felgentreu und der familienpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Sönke Rix, laden herzlich ein zur Diskussionsveranstaltung „Elterngeld Plus – Deutschland auf dem Weg zur Familienarbeitszeit“
am 12. November 2014 um 19:00 Uhr
ins Nachbarschaftsheim Neukölln e. V., Schierker Straße 53, 12051 Berlin.

Experten aus Politik, Wirtschaft und Verbänden informieren über die geplanten Neuerungen und diskutieren, wie die Vereinbarung von Beruf und Familie zukünftig weiter verbessert werden kann.
„Langfristig stellen wir uns vor, den Begriff der Vollzeit für Familien neu zu definieren: Im Rahmen einer Familienarbeitszeit sollten beide Elternteile die Möglichkeit haben, ihre Arbeitszeit zu reduzieren. Der dabei entstehende Verdienstausfall könnte durch eine Lohnersatzleistung aufgefangen werden“, fasst Fritz Felgentreu die Überlegungen aus seiner Fraktion zusammen.
Auf dem Podium diskutieren Caren Marks (Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend), Barbara König (Zukunftsforum Familie e.V.) und Dr. Sandra Hartig (DIHK – Deutscher Industrie und Handelskammertag e. V.).