THW Neukölln profitiert vom Bau- und Sanierungsprogramm des Bundes

Pressemitteilung, 15. Januar 2015

Gute Nachrichten für den THW Ortsverband Berlin-Neukölln:
Sanierung der Liegenschaft Haarlemer Straße (Britz) kommt

Quelle: THW/ Anja Villwock

Quelle: THW/ Anja Villwock

Der Neuköllner SPD-Bundestagsabgeordnete Fritz Felgentreu hat durchgesetzt, dass das Technische Hilfswerk (THW) in Neukölln vom 2015 startenden Bau- und Sanierungsprogramms des Bundes profitiert. Neukölln steht in der jetzt beschlossenen Prioritätenliste des THW.
„Mich freut es sehr, dass das THW in Neukölln von dem Sanierungsprogramm des Bundes profitieren wird. Die positiven Entwicklungen im Bereich des Jugendengagements und der gestiegene Anteil von THW-Helferinnen im Ortsverband Neukölln machen Um- oder Ausbaumaßnahmen dringend nötig. Diese können nun im Haushaltsjahr 2015 durch das THW bei der BImA beauftragt werden“, so Felgentreu.

Möglich wird die Baumaßnahme durch ein Sonderbauprogramm für das THW, das der Haushaltsausschuss des Bundestages im November beschlossen hat. Bundesweit werden nun über 170 kleinere und größere Bau- und Sanierungsvorhaben verwirklicht, auf die die Ehrenamtlichen vor Ort zum Teil schon seit Jahren drängen.
„Denn wer sich ehrenamtlich so engagiert wie die Helferinnen und Helfer des THW hat meines Erachtens auch Anspruch auf gute Rahmenbedingungen“, erläutert der SPD-Parlamentarier.

Konkret wurde das Programm im Zuge der so genannten Bereinigungssitzung des Bundeshaushalts 2015 auf den Weg gebracht. Dort wurde beschlossen, die THW-Mittel für die Anmietung von Unterkünften und Funktionsbauten für 2015 um 4 Mio. Euro aufzustocken und damit umfangreiche Investitionen in Neubau- und Sanierungsmaßnahmen anzustoßen. Bis 2018 werden zudem so genannte Verpflichtungsermächtigungen in Höhe von insgesamt 23 Mio. Euro ausgebracht, die über das laufende Haushaltsjahr hinaus Mittel für das Gesamtprogramm binden.

Bereits 2014 ist es auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion gelungen, weitere zehn Millionen Euro für den Erwerb von zusätzlichen Fahrzeugen sowie die Aus- und Fortbildung des THW zu mobilisieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.