Stolpersteinverlegung und Osterfeuer

In der Finowstraße 27 wurden heute zwei Stolpersteine für die Schwestern Senni Singer und Röschen Berliner verlegt. Sie wurden am 17. August 1942 mit dem ersten großen Alterstransport in das Konzentrationslager Theresienstadt deportiert. Die Stolpersteine wurden von den Mitarbeitern des Arbeitsgebietes Integration und Migration der Polizeidirektion 5, zuständig für die Bezirke Kreuzberg-Friedrichshain und Neukölln, gestiftet. Eine tolle Sache!
DSC00147

Im Anschluss bin ich zum Osterfeuer des Nachbarschaftsheim Neukölln und habe vor dem Programm ein paar Worte an die Gäste gerichtet.
Allen ein schönes Wochenende!