Besuch bei Amcor Tobacco Packaging Berlin

Zusammen mit dem Neuköllner Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin Joschka Langenbrinck habe ich das Berliner Werk der Amcor Tobacco Packaging GmbH in meinem Wahlkreis besucht. Ein weiterer Weltmarktführer in unserem Bezirk, der berlinweit ein wichtiger international aufgestellter Industrie- und Wirtschaftsstandort ist. In den letzten Jahren hat Amcor über 7 Millionen Euro in den Ausbau der Produktion und damit in Neukölln investiert. Der General Manager Markus Missel hat uns nach einer Vorstellung des Unternehmens mit 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch die Produktion geführt.

Das Unternehmen ist Teil des australischen Verpackungskonzerns Amcor und größter Hersteller von Tabakverpackungen weltweit. Amcor Tobacco Packaging hat 23 Werke in 19 Ländern und beschäftigt rund 41.000 Menschen. Das Berliner Werk macht mit dem Herstellen von Zigarettenschachteln auf zwei großen Produktionslinien im Wert von 30 Millionen Euro für die größten Tabakproduzenten jährlich einen Umsatz von 40 Millionen Euro. Unter anderem wird auch das größte Werk Europas von Philip Morris nebenan beliefert. Das Neuköllner Unternehmen stellt jedes Jahr ein bis drei Azubis ein, übernimmt sie nach ihrer Ausbildung und unterstützt soziale Einrichtungen im Bezirk, wie den Kinder- und Jugendhilfeverein Neukölln sowie Nogat 7. 2012 erhielt das Unternehmen den sozialen Menschenrechtspreis auf Vorschlag von ver.di. Vielen Dank für den interessanten Einblick!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.