Handys sind zu wertvoll für den Müll!

© Tim Reckmann  / pixelio.de

© Tim Reckmann / pixelio.de

Pressemitteilung

Fritz Felgentreu sammelt Neuköllner Altgeräte

Viele Handys werden heutzutage nicht mehr gebraucht, in Schubladen vergessen oder wandern in den Hausmüll. Dabei beinhalten sie viele wertvolle Rohstoffe, die zu neuen Produkten recycelt werden können.

Der Bundestagsabgeordnete Fritz Felgentreu ruft deshalb die Neuköllnerinnen und Neuköllner dazu auf, seine Sammelaktion zu unterstützen:

„Ab sofort können alte Handys und Ladekabel in meinem Wahlkreisbüro abgegeben werden. Ich werde die Geräte dann gemeinsam mit Abgeordnetenkolleginnen und –kollegen aus dem Bundestag an die Deutsche Umwelthilfe übergeben.“

Die Deutsche Umwelthilfe lässt die gesammelten Althandys im Anschluss umweltgerecht recyceln: Die Akkus werden entfernt und fachgerecht entsorgt. Anschließend werden die Althandys mechanisch zerkleinert, um die einzelnen Bestandteile besser sortieren zu können. Die aussortierten Metalle, wie z.B. Kupfer, werden recycelt. Die Kunststoffe werden energetisch verwertet.

„Ich hoffe, dass wir aus Neukölln eine besonders große Fuhre zur Sammlung im Bundestag beisteuern werden und damit wichtige Ressourcen schützen. Denn als Besitzer alter Handys sind wir Rohstofflieferanten“, betont Felgentreu.

Die Geräte werden bis zum 25. Juni 2015 im Wahlkreisbüro in der Sonnenallee 124 zu folgenden Zeiten entgegengenommen:
Dienstag – Freitag 9.00 – 14:00 Uhr. Termine außerhalb der Sprechzeit können telefonisch unter der Nummer 030-568 211 11 vereinbart werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.