Bundeshaushalt 2016: Erheblich mehr Geld für die Integration von Flüchtlingen

Ich freue mich, dass nach der Bereinigungssitzung des Haushaltsausschusses deutlich mehr Finanzmittel im Jahr 2016 für Integrationsmaßnahmen zur Verfügung stehen werden:
„Es ist sehr wichtig, dass für die Integration der vielen Flüchtlinge deutlich mehr Geld zur Verfügung gestellt wird.“

Bundesweit hat die Koalition zusätzlich 8 Millionen Euro für die Arbeit der Jugendmigrationsdienste und 6 Millionen Euro mehr für die Beratung und Betreuung von Flüchtlingen bewilligt. Neben 10.000 zusätzlichen Stellen für den Bundesfreiwilligendienst wurden auch 10 Millionen Euro mehr für das Erfolgsprogramm „Demokratie leben“ und weitere 10 Millionen Euro für eine bessere Koordination des bürgerschaftlichen Engagements genehmigt.

Mit diesen zusätzlichen Geldern können die Wohlfahrtsverbände und Beratungsdienste, wie etwa der Jugendmigrationsdienst Neukölln, ihre wichtige Arbeit ausbauen, um Zugewanderten dabei zu helfen, dass sie Arbeit und Ausbildung erhalten, um für sich und ihre Familien zu sorgen.