Neuköllner Verein MaDonna ist „Botschafter für Demokratie und Toleranz“ 2016

 

Jedes Jahr zeichnet das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Gewalt und Extremismus (BfDT) am 23. Mai, dem Tag des Grundgesetzes, die „Botschafter für Demokratie und Toleranz“ aus.

In diesem Jahr gehört der Neuköllner Verein MaDonna Mädchenkult.Ur e.V zu den Preisträgern und erhält eine finanzielle Unterstützung von €5.000. Ich habe MaDonna als „Botschafter“ vorgeschlagen, da sich der Verein seit vielen Jahren in einem der schwierigsten Kieze Berlins, dem Rollbergviertel, für Kinder und Jugendliche einsetzt. MaDonna ist mittlerweile ein fester Bestandteil des Viertels und hat zahlreichen Mädchen zu einem selbstbestimmteren Leben verholfen. Mit verhältnismäßig wenig Mitteln vermittelt MaDonna den Kindern und Jugendlichen in unmittelbarem Erleben, dass Frauen in unserer Gesellschaft gleichberechtigt sind und einen Anspruch auf Respekt und Teilhabe haben.

Ich denke, in einem Umfeld, wo Mädchen und junge Frauen noch oft in patriarchalischen Familienstrukturen aufwachsen, ist die Bedeutung von MaDonna gar nicht zu überschätzen.

Herzlichen Glückwunsch – und danke!

IMG_5533