Sommerfeste, Naturlehrpfad und Hähnekrähen: Ein Wochenende in Neukölln

Neukölln hat viel zu bieten – besonders jetzt im Frühsommer gibt es viel zu entdecken: Am Freitag war ich gemeinsam mit Joschka Langenbrinck beim Sommerfest der Initiative „Familie im Blick“ in der Weißen Siedlung. „Familie im Blick“ setzt sich dafür ein, die Elternarbeit in der Weißen Siedlung zu verbessern, um in Zusammenarbeit mit den Familien Kinder von Anfang an besser zu fördern.  Danach beim Nachbarschaftsfest auf dem Lipschitzplatz gab es viele Bewegungsangebote, Spiele, Musik, Sport und Leckereien für alle. Immer mitten im Getümmel: unsere Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey.

Am Samstag ging es auf den Naturlehrpfad in der Kleingartenkolonie Freiheit in Neukölln begehen zu können. Manfred Hopp vom Kleingarten-Bezirksverband Berlin Süden und das Ehepaar Jubelt führten mich über den 1,8 km langan Pfad. Dort kann man die Natur mit allen Sinnen erleben. Organisiert wird das Ganze von den ‚Schnippel-Girls‘ und vielen fleißigen freiwilligen Helferinnen und Helfern. Zum Abschluss unseres Rundgangs gab es dann noch selbstgebackenes Brot und selbstgebackenen Kuchen aus dem eigenen Holzbackofen. Unbedingt einen Besuch wert!

Und am Sonntag in Rudow krähten wieder die Hähne: Bereits zum 28. Mal veranstaltete die Kleintierzüchtergruppe D34 Berlin-Rudow  ihr Hähnewettkrähen. Dieses lautstarke Vergnügen ist für mich jedes Jahr ein fester Termin, auf den ich mich sehr freue.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.