Ein Jahr leben, lernen und arbeiten in den USA

Pressemitteilung
160617_PPP_Justin_Kim©FelgentreuBewerbungen für ein Stipendium des Parlamentarischen Patenschaftsprogramms noch bis zum 16. September möglich

Ein Jahr lang besuchte Justin Kim die 10. Klasse der Clay-Oberschule in Rudow. Justin kommt aus New York und verbrachte als Stipendiat des Parlamentarischen Patenschaftsprogramms (PPP) für den Wahlkreis Neukölln ein Schuljahr in Berlin. Der Bundestagsabgeordnete Dr. Fritz Felgentreu betreute ihn in dieser Zeit als Pate und war sein persönlicher Ansprechpartner. Jetzt kann Justin richtig gut Deutsch – und singt als Tenor im Jugendchor der Deutschen Oper. Wenn er in einem Monat wieder nach Hause fliegt, wird er viel zu erzählen haben. Schüleraustausch – ein großes Abenteuer, eine große Erfahrung!

Auch Neuköllner Jugendliche können ein spannendes Austauschjahr erleben. Für das Programmjahr 2017/2018 vergibt der Deutsche Bundestag im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) wieder Stipendien für ein Austauschjahr in den USA. Bewerbungen sind für Schülerinnen, Schüler sowie junge Berufstätige ab sofort möglich.

„Ich selbst habe als 16jähriger Schüler ein Jahr in den USA verbracht und konnte erleben, wie sehr so ein Auslandsaufenthalt den eigenen Horizont erweitert und das weitere Leben prägt,“ erinnert sich der Neuköllner Bundestagsabgeordnete Fritz Felgentreu. „Deshalb würde ich mich sehr freuen, auch im kommenden Jahr wieder eine Stipendiatin oder einen Stipendiaten als Pate begleiten zu dürfen.“

Das PPP-Stipendium umfasst die Reise-, Programm- sowie notwendige Versicherungskosten. Schülerinnen und Schüler werden in Amerika die High School besuchen, junge Berufstätige gehen dort auf das College und absolvieren anschließend ein Praktikum in einem amerikanischen Betrieb. Die Stipendiaten leben in amerikanischen Gastfamilien.

Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler müssen zum Zeitpunkt der Ausreise (31.7.2017) mindestens 15 und dürfen höchstens 17 Jahre alt sein. Junge Berufstätige müssen bis zur Ausreise (31.7.2017) ihre Berufsausbildung abgeschlossen haben und dürfen zu diesem Zeitpunkt höchstens 24 Jahre alt sein.
Die Bewerbung für ein PPP-Stipendium ist ab sofort entweder online oder mit einer Bewerbungskarte möglich, sie muss bis spätestens 16. September 2016 bei der für den Wahlkreis 82 (Berlin-Neukölln) zuständigen Austauschorganisation Experiment e.V. eingegangen sein.

Weitere Informationen sowie ein Informationsblatt mit der Bewerbungskarte stellt der Deutsche Bundestag im Internet unter www.bundestag.de/ppp zur Verfügung. Ferner besteht die Möglichkeit; diese beim Deutschen Bundestag, Referat WI 4, Platz der Republik 1, 11011 Berlin oder unter ppp@bundestag.de anzufordern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.