Besuch der Gedenkstätte für das Zwangsarbeiterlager der Kirchen in Neukölln

Heute war ich mit Prälat Dr. Martin Dutzmann (Evangelische Kirche in Deutschland) zu einem Vor-Ort-Besuch bei der Gedenkstätte für das Zwangsarbeiterlager der Kirchen in Neukölln. 42 christliche Gemeinden betrieben auf dem St.-Thomas-Friedhof von 1942-1945 ein Zwangsarbeiterlager. Die evangelische Kirche hat die Schicksale der ehemaligen Zwangsarbeiter recherchiert und 2010 einen Ausstellungspavillon aufgestellt, der über die kirchlichen Zwangsarbeiter informiert. 2014 wurden die Fundamente der Baracken freigelegt. Bei dem Termin heute ging es um die Neugestaltung der Gedenkstätte sowie um eine geplante Teilbebauung der Friedhofsfläche für eine Unterkunft für Geflüchtete an der Netzestraße.

Weitere Informationen und die Ausstellungstafeln gibt es im Netz unter:
http://www.neukoelln-evangelisch.de/zwangsarbeiterlager.hermannstra%C3%9Fe