Rede über Verbesserung zum Schutz gegen Nachstellung

Am 20.10.2016 wurde im Bundestag über die Verbesserung des Schutzes gegen Nachstellung debattiert.

„Stalking ist Gewalt, und meistens Gewalt gegen Frauen. Auch wenn ein Täter sich nicht am Leib und gar am Leben seines Opfers vergreift, ist die betroffene Person durch den täglichen Psychoterror traumatisiert, der sich oft auch gegen ihre Familie oder ihre Freunde richtet. […] Die Tat soll bestraft werden, nicht ihre Wirkung. Wir schärfen [mit dem neuen Gesetz] das Bewusstsein dafür, dass Stalking Unrecht ist. Dieses Bewusstsein ist der bestmögliche Schutz für die meistens weiblichen potenziellen Opfer eines Delikts mit hoher Dunkelziffer.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.