Energie für Neukölln aus dem Holz-Heizkraftwerk in Rudow

Das Holz-Heizkraftwerk in Rudow versorgt die ganze Gropiusstadt mit dem Kombibad Gropiusstadt sowie das Klinikum Neukölln mit Fernwärme und produziert außerdem dank Kraft-Wärme-Kopplung auch Strom. Dafür werden pro Jahr ungefähr 220.000 Tonnen Altholz (Hackschnitzel aus Möbeln und Altholz verbrannt), die zum größten Teil per Schiff angeliefert werden. Am 6. Dezember habe ich die imposante Anlage besichtigt und war sehr beeindruckt!

Im Bildungszentrum direkt neben dem Kraftwerk können sich übrigens Gruppen vor Ort über Energiegewinnung informieren – sicherlich ein lohnendes Ziel für eine Klassenexkursion von Neuköllner Schülerinnen und Schülern.