Für Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung von Homosexuellen – die Regenbogenfahne vor dem Neuköllner Rathaus

Am 11. Juli 2017 lud das Bezirksamt Neukölln gemeinsam mit dem Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg e.V. dazu ein, die Regenbogenflagge am Rathaus Neukölln zu hissen. Mit dabei waren neben Bürgermeisterin Franziska Giffey alle Neuköllner Stadträte sowie Mitglieder der BVV Neukölln.

Damit setzt der Bezirk auch in diesem Jahr ein Zeichen für Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung von Homosexuellen. Bis zum diesjährigen Christopher-Street-Day am 22. Juli wird die Flagge im Zentrum von Neukölln wehen.