Gute Nachrichten für Neukölln: Die Erweiterung und Sanierung des Klinikums Neukölln beginnt

Gemeinsam mit Gesundheitssenatorin Dilek Kolat besuchte ich am 17. Juli 2017 das Klinikum Neukölln, um mich vor Ort über die dringend notwendigen Ausbau- und Sanierungsarbeiten zu informieren.

In Neukölln befindet sich mit dem Vivantes Klinikum Neukölln das größte Krankenhaus Berlins – das gleichzeitig aber auch eines der größten Einzugsgebiete versorgen muss. So werden jährlich etwa 100.00 Patientinnen und Patienten in den beiden Rettungsstellen behandelt. Deren räumliche Kapazitäten können den Ansturm kaum noch verkraften, es muss dringend Platz geschaffen werden. Dies ist nun möglich! Denn Senatorin Dilek Kolat hatte gute Nachrichten im Gepäck: In der vergangenen Woche hat der Berliner Senat seinen Entwurf für den Doppelhaushalt 2018/2019 beschlossen. Darin enthalten sind 160 Millionen Euro an finanzieller Unterstützung für den Ausbau und die Sanierung des Klinikums Neukölln. Kolat betonte, dass dies ein klares Statement des Senats für den Bezirk Neukölln sei.

Und auch wenn der Haushalt endgültig erst im Herbst vom Abgeordnetenhaus verabschiedet wird, können mit dieser Finanzzusage des Senats die Planungs- und Vorbereitungsarbeiten für die Bauarbeiten nun richtig Fahrt aufnehmen. Der Geschäftsführende Direktor Christian Dreißigacker erläuterte uns das große Vorhaben: Im ersten Bauabschnitt soll ab 2018 ein großer Anbau am Hauptgebäude des Klinikums entstehen, der neben einer modernen Rettungsstelle auch den Zentralen OP-Trakt mit 15 Sälen und mehrere Stationen aufnehmen soll. Nach seiner Fertigstellung im Jahr 2022 kann dann nach und nach das in die Jahre gekommene große Hauptgebäude saniert werden.

Seit ich in Neukölln politisch aktiv bin, stand die notwendige Sanierung und Erweiterung unseres Krankenhauses immer wieder auf der Tagesordnung. Es ist großartig, dass die Bauarbeiten nun endlich beginnen können!

Presseüberblick:

  • 18. Juli 2017 Berliner Morgenpost „Neue Betten braucht Neukölln“
  • 18. Juli 2017 Neues Deutschland „Nicht mehr aufrechtzuerhalten: Gesundheitssenatorin an Neuköllner Klinik / 160 Millionen Euro für Sanierung vom Senat“