Mit dem Sams in die Hans-Fallada-Schule

Wer isst gern alles, was gut schmeckt? Wer singt gern und laut und mag Reime? Wer spielt gern? Wer ist manchmal frech und manchmal brav? – Das Sams natürlich, aber auch alle Kinder! Darin waren sich die Schülerinnen und Schüler der Hans-Fallada-Schule einig, die am 17. November den Geschichten von Herrn Taschenbier und seinem Sams lauschten.Ich hatte sie anlässlich des diesjährigen Vorlesetages besucht und ihnen die ersten Kapitel des Kinderbuchklassikers „Eine Woche voller Samstage“ vorgelesen.

Vorlesen macht mir immer sehr viel Freude. Meinen Kindern habe ich jahrelang sehr viel vorgelesen. Deshalb beteilige ich mich jedes Jahr beim Vorlesetag und gehe in Neuköllner Schulen oder Kitas, um spannende Bücher vorzulesen. Ich hoffe, dass ich so dazu beitragen kann, dass die Kinder Lust auf Bücher und Spaß am Lesen bekommen. Denn Lesen ist in jedem Fall eine große Bereicherung!

Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Dieser Aktionstag für das Vorlesen findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt. Er setzt ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens.