Mit einer ausgereiften Taktik zum Erfolg!

Die Sportlandschaft in Neukölln ist weit und breit. Wer hätte aber gedacht, dass hier sogar professionell Football gespielt wird? Die Berlin Bears sind unser Football-Team in Neukölln.

Präsident Uwe Fiebig, Vizepräsident Marcus Döbler und Maximilian Müller haben mich über die Trainingsanlagen des Vereins geführt. Hier wurde in den letzten Jahren viel geleistet. Ich konnte den derzeitigen Fortschritt besichtigen: Neben den Renovierungen der Umkleiden, wurde auch das Spielfeld auf 120 Yards erweitert. Selbst die Markierungen des Feldes sind nun ganz auf den Spielbetrieb des „Rasenschachs“ ausgelegt.

1985 wurde der Verein gegründet und gehört somit schon zu den Traditionsvereinen Deutschlands im Football. Auf diese Tradition und die Sportlichen Erfolge möchte man aufbauen und wachsen. Mit einem professionellen Entwicklungskonzept soll zukünftig Profi- und Jugendsport unter einem Dach vereint werden. Das spannende Entwicklungskonzept sieht nicht nur einen Neubau für die sportlichen Aktivitäten vor, sondern auch eine beachtenswerte und ambitionierte Kooperation durch ein Mentoren-Programm mit den umliegenden Schulen.

Der Sport soll also nicht nur Mittel zum Zweck sein, denn gemeinsam mit dem Mentoring wird den Schülerinnen und Schülern eine zusätzliche Perspektive für die eigene Lebensgestaltung geboten. Der Verein will so einen sehr wichtigen Beitrag für junge Menschen in Neukölln leisten und sportlich erfolgreich sein. Mit diesem für Neukölln nachhaltigen Plan, entstanden aus sportlichem Ehrgeiz und gesellschaftlichem Engagement, wünsche ich dem Verein von Herzen viel Erfolg!

Der Verein ist für seine Arbeit natürlich auf Spenden angewiesen. Ich konnte bei meinem Besuch mit heiß begehrtem Leukotape hoffentlich einen Teil zur sportlichen Sicherheit beitragen. Wer hat Lust Football auszuprobieren, oder den Verein kennenzulernen? Die Trainingszeiten jeder Klasse und Ansprechpartner findet man auf der Homepage des Vereins:

http://berlinbears.de/wp/