Zu Wasser und zu Land: Der THW Ortsverband Neukölln im zivilen Katastrophenschutz

Der THW Ortsverband Neukölln leistet einen wichtigen Beitrag zum zivilen Katastrophenschutz hier in Berlin. Letzte Woche konnte ich gemeinsam mit dem neuen THW-Landesbeauftragten Sebastian Gold den jüngst durch den EU-Kommissar für humanitäre Hilfe und Krisenmanagement, Christos Stylianides, ausgezeichneten Ortsverband besuchen. Unseren gemeinsamen Termin hatten wir bereits zum Frühjahr beim Parlamentarischen Frühstück des THW vereinbaren können. Für Sebastian Gold war es der erste Besuch nach seinem Amtsantritt bei uns in Neukölln.

Bei unserem Austausch klärte uns der Ortsbeauftragte Brookert Burri über die aktuellen Aufgaben des THW auf. Besondere Beachtung fanden die aktuellen Baupläne des Ortsverbandes. Durch seine große Beliebtheit er mehr Platz für seine Helferinnen und Helfer. Pünktlich zum Dienstbeginn konnte ich ein Grußwort und meinen Dank an die Neuköllnerinnen und Neuköllner aussprechen. Mit der Fachgruppe Wassergefahren ging es dann noch mit zwei Mehrzweckpontos auf einen gelungene Fahrt über den Teltowkanal zum Tempelhofer Hafen. Erst vor kurzem  konnte die Fachgruppe mit ihren Pontos beim Bergen eines hier gesunkenen Sportboots ihre ausgezeichneten technischen Kenntnisse unter Beweis stellen.

Meinen herzlichen Dank für den spannenden Einblick an Anja Villwock, Brookert Burri, Christian Kunert sowie allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Eure Arbeit bleibt auch weiterhin hier in Neukölln wichtig!

Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit beim THW? Der Ortsverband Neukölln freut sich immer über tatkräftige Helferinnen und Helfer!