Dienstreise mit meinem Team nach Hamburg

Am 2. und 3. September war ich in Hamburg, um Gespräche über die Bundeswehr und die Hamburger Innen- und Stadtentwicklungspolitik zu führen. Mit im Gepäck: mein Team – als Teambuilding und zur Weiterbildung.

In den zwei Tagen der Exkursion besuchten wir die Führungsakademie der Bundeswehr und hatten ein aufschlussreiches Gespräch mit Jörn Thießen, dem Direktor der Fakultät Politik, Strategie und Gesellschaftswissenschaften der Führungsakademie, über die verschiedenen Karriere- und Weiterbildungsprogramme der Bundeswehr. Im Anschluss fuhren wir zur Hamburgischen Bürgerschaft und tauschten uns mit Martina Koeppen, Fachsprecherin für Stadtentwicklung der Hamburger SPD-Bürgerschaftsfraktion, aus. Es ist beeindruckend, wie Hamburg unter Olaf Scholz die Neubauzahlen steigern konnte und der Hamburger Senat die gute Kooperation mit städtischen und privaten Wohnungsbaugesellschaften weiter aufrechterhält. Hier kann Berlin viel von Hamburg lernen, was eine aktive Wohnungsbaupolitik angeht. Zum Abendessen trafen wir den Hamburger Innensenator Andy Grote zum Abendessen auf dem Kiez und diskutierten Erfolge und Herausforderungen der Hamburger Innenpolitik. Als Schmankerl zum Abschluss führte uns Stefan Herms, stellv. Vorsitzender und Geschäftsführer der Helmut und Loki Schmidt Stiftung, durch das ehemalige Privathaus von Helmut und Loki Schmidt in Hamburg-Langenhorn, das nach dem Willen der Schmidts behutsam für Führungen geöffnet und entwickelt wird. Man bekommt einen unmittelbaren Eindruck von den Persönlichkeiten beider und fühlt sich spontan wohl in den gemütlichen, nicht musealen Wohnräumen.

Vielen Dank an alle Gesprächspartner für die Zeit, die Einblicke und den Austausch!