Mit dem Parlamentarischen Patenschafts-Programm in die USA

Für das Programmjahr 2021/2022 vergibt der Deutsche Bundestag im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) wieder Stipendien für ein Austauschjahr in den USA. Noch bis zum 11. September 2020 können sich Schülerinnen, Schüler sowie junge Berufstätige bewerben.

Im vergangenen Jahr reiste PPP-Stipendiatin Vivien in die USA, kürzlich ist sie von ihrem Auslandsaufenthalt nach Neukölln zurückgekehrt: „Exchange isn’t a year in your life. It’s a life in your year. Das Jahr in den USA gab mir die Chance mich weiterzuentwickeln, mein Englisch zu verbessern, viele neue Freunde zu finden und ein zweites Zuhause zu bekommen, in dem ich nun jederzeit wieder willkommen bin. Ich konnte meinen persönlichen ‚American Dream‘ leben und kann jedem nur ein Auslandsjahr in den USA empfehlen.“

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm gibt seit 1983 jedes Jahr Schülerinnen und Schülern sowie jungen Berufstätigen die Möglichkeit, mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages ein Austauschjahr in den USA zu erleben. Das PPP ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Kongress unter Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten.
Bewerben können sich bundesweit Schülerinnen und Schüler, die zum Zeitpunkt der Ausreise (31.7.2021) mindestens 15 und höchstens 17 Jahre alt sind. Junge Berufstätige müssen bis zur Ausreise (31.7.2021) ihre Berufsausbildung abgeschlossen haben und dürfen zu diesem Zeitpunkt höchstens 24 Jahre alt sein.

Das PPP-Stipendium umfasst die Reise-, Programm-, Bildungs- sowie notwendige Versicherungskosten. Die Stipendiaten leben in amerikanischen Gastfamilien.
Weitere Informationen sowie die Online-Bewerbung stellt der Deutsche Bundestag im Internet unter www.bundestag.de/ppp zur Verfügung.