Abgeordnetenentschädigung: 9.082 € pro Monat

(voll zu versteuern, kein 13. Monatsgehalt)

Die Bundestagsabgeordneten erhalten kein Sitzungsgeld. Als Abgeordneter bin ich verpflichtet, mich an Sitzungstagen im Bundestag in Berlin aufzuhalten und dies durch einen Eintrag in die dort ausliegenden Listen nachzuweisen. Sollte ich Sitzungen oder Abstimmungen unentschuldigt verpassen, werden mir bis zu 200 € pro Sitzungstag von meiner Abgeordnetenentschädigung abgezogen.

Kostenpauschale: 4.267,06 € pro Monat

(steuerfrei)

  • für Miete und Nebenkosten meines Wahlkreisbüros in Berlin-Neukölln
  • Büromaterial und Mobiliar
  • Fahrtkosten
  • Veranstaltungen im Wahlkreis
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Fachliteratur

Amtsausstattung als Bundestagsabgeordneter

Büro und technische Ausstattung:

  • 3 Büroräume in Berlin
  • 4 PCs und 2 Laptops für das Büro in Berlin und mein Bürgerbüro im Wahlkreis
  • Möbel und weitere technische Ausstattung für das Berliner Büro werden vom Bundestag für die Dauer der Abgeordnetentätigkeit zur Verfügung gestellt.

Mitarbeiterpauschale: 19.913 € pro Monat

Für die Beschäftigung von Mitarbeiter/-innen im Bundestag und im Wahlkreis. Außerdem können aus dieser Pauschale bestimmte Dienstreisen meiner Mitarbeiter/-innen bezahlt werden. Das Personalbudget wird von der Bundestagsverwaltung verwaltet und nicht an den Abgeordneten ausgezahlt. Nicht verbrauchte Personalmittel verfallen am Jahresende.

Übernahme von Dienstreisekosten zur Ausübung meines Mandats

  • Flüge im Rahmen der Abgeordnetentätigkeit (nur innerdeutsch)
  • Netzkarte Deutsche Bahn (1. Klasse)
  • Nutzung des Bundestags-Fahrdienstes in Berlin

Bürokostenpauschale: 12.000 € pro Jahr

Büromaterial, Software, zusätzliche technische Ausstattung, Fax- und Mobilfunkgeräte, Telefon- und Internetkosten, Briefpapier etc. werden bis zu dieser Höhe gegen Einzelnachweise von der Bundestagsverwaltung aus der Kostenpauschale erstattet.

Nebeneinnahmen

Um meine Lehrbefugnis als Privatdozent zu erhalten, unterrichte ich als sogenannte „Titellehre“ je ein Semester pro Jahr einmal wöchentlich am Institut für Griechische und Lateinische Philologie der FU. Für diese Lehrveranstaltungen erhalte ich eine Aufwandsentschädigung.