Standpunkte

koalition-header

Mein Wahlkreis Berlin-Neukölln hat sich in den letzten Jahren positiv entwickelt. Er profitiert vom Zuzug von Familien und jungen Kreativen. Besonders der Norden des Bezirks ist eine attraktive Wohngegend mit interessanter Infrastruktur geworden. Allerdings steigen auch die früher sehr günstigen Mieten inzwischen deutlich an.

Auf der anderen Seite haben wir in Neukölln aber noch immer eine sehr hohe Schulabbrecherquote, besonders bei Jugendlichen nichtdeutscher Herkunft. Über 50 Prozent der Kinder unter 15 Jahren lebten 2013 in einer ALG-II-Bedarfsgemeinschaft. Die Arbeitslosenquote lag bei 16,2 Prozent.

Damit sich die unterschiedlichen Lebenswelten nicht weiter auseinander entwickeln, müssen wir die Bedürfnisse aller Bevölkerungsgruppen im Auge behalten: Es geht um Wege aus der Armut für sozial Benachteiligte, ein ausgewogenes Miteinander in den Quartieren und bezahlbare Mieten, damit es nicht zu sozialer Ausgrenzung kommt.

Die Werte des Grundgesetzes bilden den Rahmen für das Zusammenleben in unserem Bezirk. Gerade dort, wo so viele sehr unterschiedliche Menschen zusammenleben, müssen wir das gleiche Recht für alle und unsere Regeln für das Miteinander immer wieder energisch verteidigen.

Als Bundestagsabgeordneter bringe ich die Erfahrungen und Probleme, aber auch die erfolgreichen lokalen Lösungsstrategien aus Neukölln in meine parlamentarische Arbeit auf Bundesebene ein.

Familien- und Bildungspolitik
Sicherheits- und Verteidigungspolitik
Arbeit und Soziales
Mieten und Wohnen